Gedenken zum Todestag Seibane Wagues

Seibane Wague, 15. Juli 2003

seibaneseibane2

In der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2003 starb Seibane Wague an den Folgen eines Polizei- und Rettungseinsatzes in Wiener Stadtpark.
Im Jänner 2004 erklärte der Unabhängige Verwaltungssenat (UVS) in Wien den Einsatz der Polizei, der zum Tod von Seibane Wague führte, für rechtswidrig. Zwei Jahre nach dem Tod im Stadtpark standen 10 Personen wegen „fahrlässiger Tötung unter besonders gefährlichen Verhältnissen“ vor Gericht – ohne Konsequenzen! Begleitend kam es zu Protesten.
Am 15. März 2007 fand die Berufungsverhandlung am Oberlandesgericht Wien statt. Dort wurde das Urteil aus erster Instanz im Wesentlichen bestätigt, lediglich die Strafe für den einzigen (bedingt) verurteilten Polizisten wurde herab gesetzt.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: