update: Refugee Protest Camp Vienna

Ein Massenaufgebot von Polizei hat den Protest gegen die Abschiebung von 8 Refugees aus dem Servitenkloster brutal gestürmt. Sogar Anwalt Lennart Binder wurde von ca. 8 bis 8:30 Uhr von der Polizei gewaltsam daran gehindert, noch rechtzeitig mit 6 von ihm betreuten Flüchtlingen zu sprechen, mit der Unterstellung, er habe auch an der Kundgebung teilgenommen.

Seit der Festnahme der 8 Pakistanis nahmen die Proteste dort immer weiter zu und gingen ab 10 Uhr am Flughafen weiter. Vermutung: Flug am Vormittag mit Air Berlin nach Lahore.  Aktivist_innen werden aufgerufen noch zum Flughafen zu fahren!
Als am Morgen Stellvertreter_innen von Volksanwaltschaft und Menschenrechtsbeirat das Schubhaft-Gefängnis verlassen haben, schien es noch, dass es Verhandlungen über die Freilassung der pakistanischen Flüchtlinge gibt. Dann verlautbarte Innenministerin Mikl-Leitner, dass es zu Abschiebungen kommen wird. Vor dem Polizeianhaltezentrum Rossauerlände wurden etwa 40 Refugees und Unterstützer_innen weggeschleppt, zahlreiche angezeigt, weil die Demo erst zu einem späteren Zeitpunkt angemeldet gewesen sei. Zumindest einer der friedlichen Protestteilnehmer wurde am Rücken verletzt, als ihn die Polizei wegtrug.

Der „Refugee Protest Vienna“ fordert ein menschenwürdiges Asylsytem in Österreich und einen Abschiebestopp.

3 Kundgebungen vor den Abschiebe-Behörden angemeldet!
Refugee Protest Vienna fordert sofortigen Abschiebestopp!

Correct time for 3 registered ralleys on 29.07. 2013:
Polizeianhaltezentrum Rossauerlände 9, 1090: 12-20h
Hernalsergürtel 8-12, 1080 Wien: 12-20h
Ministry of Interior, Minoritenplatz, 1010Wien: 12-20h

Die drei Kundgebungen wurden für 29.07. 2013 um 12.00-20h vor den Polizeianhaltezentren Hernalsergürtel und Rossauerlände sowie dem Innenministerium angemeldet.

Advertisements

Trackbacks / Pingbacks

  1. update: Refugee Protest Camp Vienna | Ubeudgen's Blog - Juli 29, 2013
%d Bloggern gefällt das: