1. März 2013: Transnationaler Migrant_innenstreik Wien

Die reale Streik der entrechteten Migrant_innen findet dauernhaft seit
November 2012 in Wien statt!

Am 1. März 2013 findet zum dritten Mal in Wien der transnationale
Migrant_innenstreiktag statt. Dieser Tag vereinigt alle Migrant_innen,
Flüchtlinge, Illegalisierte und spricht mit einer gemeinsamen Stimme,
um gegen Rassismus, Diskriminierung und Ausschließung auf allen Ebenen
des gesellschaftlichen
Lebens anzukämpfen. Auch in Innsbruck, Linz und anderswo in Österreich
findet der Streiktag statt.

Wir setzen am 1. März ein Zeichen der Solidarität und Sichtbarkeit
für den real stattfindenden Kampf und Streik der Flüchtlinge und
entrechteten Migrant_innen in der Votivkirche und europaweit. Wir
fordern mit unseren Brüdern und Schwestern in der Votivkirche einen
legalen und sicheren Aufenthaltsstatus für sie und alle illegalisierten
Migrant_innen weltweit, sowie grundlegende Rechte, die uns zunehmend
verweigert werden. Wir wollen in diesem Sinn am 1. März solidarische
Verbindungen zwischen unseren migrantischen Kämpfen in vielen Bereichen
der Gesellschaft aufzeigen.

Am 1. März rufen wir auf zu einem Tag der Solidarität und Sichtbarkeit
vor der Votivkirche. Setzen wir dort gemeinsam ein Zeichen gegen die
Bedrohung des refugee-Protests durch ständige polizeiliche Repression
und Kontrollen sowie Provokationen rechter Rassist_innen!

Gemeinsam mit warmer Suppe, Musik und Open Microphone!

Info- und Solidaritätstag:

1. März 2013, ab 15 Uhr, vor dem Tor der Votivkirche

Weitere und genauere Infos demnächst:

http://www.1maerz-streik.net

refugeecampvienna.noblogs.org

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: