RefugeeCamp: Tag der offenen Tür (Zelte)

*Über 1500 Personen* haben die Unterstützungserklärung bisher unterzeichnet. Wir möchten uns mit diesem Schreiben bei jeder und jedem Einzelnen von euch für die Unterstützung bedanken. *Danke*!

Darüber hinaus freut uns besonders, dass zusätzlich dazu auch zahlreiche Soli-Statements bei uns eingetroffen sind. Diese findet ihr auf unserer Website unter http://refugeecampvienna.noblogs.org/support/statements/. Aufgrund des positiven Feedbacks sammeln wir weiterhin Unterschriften für die Unterstützungserklärung. *Dafür brauchen wir Eure Hilfe*!

Bitte leitet die Unterstützungserklärung an eure FreundInnen, ArbeitskollegInnen und Bekannte mit der Bitte um Unterzeichnung weiter. Damit helft ihr ganz wesentlich mit, auf die Forderungen der Flüchtlinge aufmerksam zu machen. *Spread the word*!

Um unsere Kräfte zu verstärken, planen wir für den „Global Day of Action for the Rights of Migrants, Refugees and Displaced People“ am *Dienstag, den 18. Dezember* im Camp ab 10 Uhr einen *Tag der offenen Tür(Zelte)*.18.12

Wir wollen allen Interessierten, also vor allem auch, den Termin als konkrete Möglichkeit anbieten, das Camp kennenzulernen und natürlich ins Gespräch zu kommen. In diesem Rahmen ist übrigens auch eine Diskussionsrunde mit einigen ErstunterzeichnerInnen der
Unterstützungserklärung angedacht. Näheres dazu findet ihr in Kürze unter: http://refugeecampvienna.noblogs.org

Wie schon angemerkt, ist das Camp u.a. wegen der Wettersituation zunehmend auf *praktische Unterstützung* angewiesen. Dazu zählen:
o) *Spenden* – das Geld geht dem Camp, trotz zahlreicher Spenden gerade aus!
o) *Lebensmittel* – Nudeln, Reis, aber auch z.B. Gemüse!
o) *Heizstrahler und Brennholz*
o) *Mittel um die Zelte wintertauglich zu machen* – Isoliermaterial, Teppiche, Planen, bessere Zelte!
Wenn Ihr helfen könnt, setzt Euch bitte mit uns in Verbindung oder noch besser, bringt die Sachen einfach direkt im Camp vorbei. Eine gesamte „Wunschliste“ der benötigten Dinge findet ihr unter: http://refugeecampvienna.wikispaces.com

Zur transnationale Dimension der Proteste

In *Budapest* protestieren Flüchtlinge zum wiederholten Mal vor dem ungarischen Parlament. In *Amsterdam* wurde letzte Woche das Protestcamp aufgelöst, Flüchtlinge und UnterstützerInnen haben daraufhin eine leer stehende Kirche besetzt. Auch in *Berlin* gehen die Proteste weiter, zuletzt wurde ein leer stehendes Schulgebäude besetzt. Auf *Lesbos*, also an einer der Hauptfluchtrouten über die EU-Außengrenze nach Europa, wurde von Flüchtlingen und lokalen BewohnerInnen ein selbstverwaltetes „Willkommenszentrum“ für in Booten ankommende Flüchtlinge eröffnet. Näheres zu diesen Kämpfen, sowie den zahlreichen Aktivitäten in *Wien*, erfahrt Ihr über unseren Blog http://refugeecampvienna.noblogs.org oder auch unter http://no-racism.net.

Zum Schluss sei noch auf unsere *Facebook*-Seite hingewiesen. Diese findet ihr unter http://www.facebook.com/RefugeeCampVienna

*Like it*!*Post it*!*Spread it*!

Wir würden uns freuen viele von euch nächsten Dienstag (18.12.) beim „Tag der offenen Tür(Zelte)“ im Camp willkommen heißen zu dürfen!

*We rise*!

Mit solidarischen Grüßen,
einige Unterstützer*innen des Refugee Camps Vienna

*Spenden:* “Familien und FreundInnen gegen Abschiebung” Kontonr: 28214691803 / BLZ: 20111 (Erste) / Zweck: Camp

*Web:* http://refugeecampvienna.noblogs.org

*Telefon:* +43 (0)676 693 11 25
*Twitter:* @refugee_action

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: