Erfolgreicher Auftakt der Protestaktion somalischer Flüchtlinge in Österreich

10.10.-12.10: Dauerkundgebung
Dublin II-Abschiebungen, fehlende Flüchtlingsanerkennung, willkürliche Asylentscheide, soziale Ausgrenzung – Flüchtlinge protestieren 2 Tage und Nächte vor Parlament

Mit einer Aufsehen erregenden Demonstration starteten die Protesttage somalischer Flüchtlinge am 10.10.2012 vor dem Bundesasylamt in Wien. Rund 300 Menschen kritisierten lautstark und friedlich die Menschen verachtende Praxis im Umgang mit somalischen AsylwerberInnen und forderten die Einhaltung der Menschenrechte. Ziel der Demonstration war das Parlament, wo der Protest bis Freitag 12.10. 15Uhr in Form einer Dauerkundgebung weiter geführt werden wird.

Die DemonstrantInnen werden trotz des kalten Wetters auch in der Nacht vor dem Parlament ausharren um ihre Anliegen mit Nachdruck öffentlich kundzutun. Für morgen werden somalische Flüchtlinge aus dem Lager Traiskirchen erwartet.

Die Forderungen der Betroffenen:

Schluss mit Dublin-II-Abschiebungen, Recht auf Zugang zum Asylverfahren in Österreich

-Schluss mit dem quälenden Warten – schnellere Bearbeitung der Asylanträge

-Anerkennung des vollen Flüchtlingsstatus statt Ablehnung oder prekärem „subsidiären Schutz“

-Recht auf Familienzusammenführung

-Zugang zum Arbeitsmarkt

MedienvertreterInnen sind herzlich eingeladen der Dauerkundgebung beizuwohnen. Herr Mohamed Abdi steht vor Ort als Pressesprecher der Flüchtlinge zur Verfügung.

Kontakt und Pressesprecher: Herr Mohamed Abdi, tel.: 0664-8577029
UnterstützerInnenkontakt: Hans-Georg Eberl, tel.: 0699-10168028

Advertisements

Schlagwörter: , ,

%d Bloggern gefällt das: