Räumung von MieterInnen geht weiter- ohne Bescheid

Solidarität gefragt – diesmal keine Abschiebung, sondern Gewalt und mutwillige Zerstörung

Sonntag, 5.8., 15:14h: es geht weiter- ohne Räumungsbescheid:

Die Polizei ist ratlos.

Infos unter:
http://platzda.blogsport.eu/2012/08/03/pizzaria-anarchie-gewalt-raumung-spekulation-gentrifizierung/

BREAKING: 3.Aug 3 PM: vermieter und bautrupp wieder zurückgekehrt!!! Bitte solidarisieren und hinkommen. PizzeriA + Leute schützen!

‏@maoamjetzt 3:14 PM – 3 Aug 12
#polizei und besitzer wieder vor ort! schon wieder wurden kurzfristig alt und neubewohner_Innen aus ihrem haus ausgesperrt! kommt! #pizzeria

Presseaussendung Martin Just 3.August:
Spekulant bedroht Mieter/innen durch Bauarbeiter mit physicher Gewalt
Utl: Wild-West Praktiken haben in der Leopoldstadt Einzug gehalten

Nach einer schier unglaublichen Auseinandersetzung zwischen Wohnungsmietern und einem Immobilienspekulanten gestern nachts im 2. Wiener Gemeindebezirk droht die Lage weiter zu eskalieren. Auch heute, Freitag den 3. August lässt der Immobilienspekulant ungarische Bauarbeiter gegen Mieter/innen vorgehen. Bereits gestern hatte der Hausbesitzer Arven Mudaev versucht, ohne gerichtlichen Räumungsbescheid Prekariatsmieter/innen den Zutritt zu ihren Wohnungen und Räumlichkeiten in der Mühlfeldgasse 12 zu verwehren.

Bei diesem Vorhaben legte er besondere Dreistigkeit an den Tag: Herbeigekarrte ungarische Bauarbeiter, ein Schlüsseldienst und Privatdetektive bohrten die Schlösser mit Bohrmaschinen auf und schafften Baumaterial herbei um die Zugänge zuzumauern. Bei diesen Vorgängen befanden sich noch Menschen in den Wohnungen. Aufgebrachte Mieter/innen und Menschen, die ihnen zu Hilfe eilen wollten, wurde von muskulösen Arbeitern im Stiegenhaus der weitere Zutritt verwehrt. Die ebenfalls vor Ort anwesende Polizei war wohl ebenfalls überfordert und ratlos, anders ließe sich deren anfängliche Zurückhaltung nicht erklären.

Erst dem zu Hilfe gerufene Mietrechtsexperte und PolDi-Bezirksrat in der Leopoldstadt, Josef Iraschko, gelang es, eine Anzeige gegen Arven Mudaev vor Ort einzubringen. Angezeigt wurde Mudaev wegen Freiheitsberaubung, Nötigung und Amtsanmaßung, da für seine Agitation keinerlei gerichtliche Bescheide vorliegen. Selbst nach dem Einbringen der Anzeige musste die Polizei mehrmals deeskalativ einschreiten, da der Spekulant und seine Arbeiter den Mieter/innen weiter den Zutritt zu den Wohnungen verwehren wollten. Die Lage entspannte sich erst um 2:30 in der Früh nachdem die Bauarbeiter von Mudaev abgezogen wurden.

Rückfragehinweis:
Martin Just: 0650-6614048
Vor Ort in der Mühlfeldgasse 12: Daniel Hrncir, Onlinejournalist, 0650-3070134

http://pizza.noblog.org

Von diesen unglaublichen Vorgängen in der Mühlfeldgasse gibt es Umfangreiches Videomaterial, Journalist/innen sind eingeladen, dieses vor Ort in der Mühlfeldgasse zu besehen. In diesem Fall bitte mit Daniel Hrncir Kontakt aufnehmen.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

%d Bloggern gefällt das: